Presseaussendungen

Presseaussendungen


2017 | 2016 | 2015 |

Freitag, 10. März 2017

Unterricht einmal anders: FH Wiener Neustadt wird zur Theaterbühne

Mehr als 100 BesucherInnen kamen diese Woche an die FH Wiener Neustadt, um eine Open Lecture der anderen Art zu erleben. Denn das Wiener Neustädter SOG Theater war zu Gast und verwandelte den Hörsaal in einen Theaterschauplatz, um Gewalt in Pflegebeziehungen auf eine möglichst anschauliche und interaktive Weise zu diskutieren. Ein spannender Fachvortrag von Univ.-Prof. i.R. Mag. Dr. Josef Hörl leitete in das brisante Thema ein.


Wiener Neustadt, 10. März 2017 – Diese Woche machte das Wiener Neustädter SOG Theater die FH Wiener Neustadt zum Schauplatz eines interaktiven Theaters und das im Rahmen einer Lehrveranstaltung, die für Interessierte offen stand. Dieser etwas andere Zugang ist der Fakultät Gesundheit zu verdanken, welche sich aus den Bachelor-Studiengängen für (Allgemeine) Gesundheits- und Krankenpflege, Biomedizinische Analytik, Ergotherapie, Logopädie und Radiologietechnologie zusammensetzt und so studiengangsübergreifend das aktuelle Thema der Gewalt wie auch Gewaltprävention in Pflegebeziehungen thematisiert.


„Ich freue mich über die vielen BesucherInnen und den interdisziplinären Dialog, der sich aus dem spannenden Fachvortrag und dem mitreißenden Theaterstück ergeben hat“, so blickt Mag. Bettina Koller-Resestarics, BSc, Fakultätsleitung Gesundheit & Studiengangsleitung Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege, auf die interaktiv gestaltete Unterrichtseinheit und erfolgreiche Veranstaltung an der FH Wiener Neustadt zurück.


Nach der Begrüßung durch die Studiengangsleitungen der Fakultät Gesundheit erfolgte ein Impulsvortrag von Univ.-Prof. i.R. Mag. Dr. Josef Hörl, Soziologe am Institut für Soziologie der Universität Wien, welcher dem Publikum die im Gesundheitsbereich hoch aktuelle Thematik der Gewalt in Pflegebeziehungen näherbrachte. 


Das anschließende Theaterstück unter dem Titel „Wir sind gleich bei Ihnen“, Forumtheater für ein gepflegtes Leben im Alter, stellte zunächst sensible, gewaltbelastete Situationen im Pflege- und Betreuungsalltag dar, die vom Publikum aufgrund der hohen Brisanz des Themas gebannt mitverfolgt wurden. Das „Stop“ auf den Lippen der ZuseherInnen, die allesamt aufgrund ihres Praxisbezuges mit zahlreichen Pflegesituationen vertraut sind, durfte und sollte im darauf folgenden interaktiven Element laut ausgesprochen werden. Durch die aktive Einbindung bzw. die Möglichkeit des direkten „Einstiegs“ in das Theaterstück wurde der Umstieg aus der Betroffenheit ins Handeln ermöglicht.


Bewegt durch die vielen Eindrücke und angeregt durch den interdisziplinären Austausch ergaben sich beim anschließenden Buffet hochinteressante Gespräche. Das zeigt einmal mehr, dass die an der FH Wiener Neustadt etablierten Open Lectures als Austauschplattform spannende Einblicke in aktuelle Themen bieten und zudem auch eine wunderbare Gelegenheit sind, um wertvolle Kontakte zu knüpfen.


Foto v.l.n.r.:

Dr. Thomas Pekar MA, Studiengangsleitung Biomedizinische Analytik

Brigitte Tauchner-Hafenscher, Ensemble SOG-Theater (Moderatorin)

Julia Letzbor-Leichtfried, Ensemble SOG-Theater

Mag. Bettina Koller-Resetarics, BSc, Fakultätsleitung Gesundheit; Studiengangsleitung Allgemeine Gesundheits- & Krankenpflege

Univ.-Prof. i.R. Mag. Dr. Josef Hörl, Institut für Soziologie der Universität Wien

Ingrid Hammer-Tschepisch, Ensemble SOG-Theater

Susanne Kadletz, Ensemble SOG-Theater

Mag. Martina Kristler, Studiengangsleitung Ergotherapie

Foto © FHWN

Alle Beiträge anzeigen

Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GmbH

Infocenter T: +43(0)2622/89 084-0 F: +43(0)2622/89 084-99

Bleiben Sie mit dem FH Newsletter immer am neuesten Stand.

Abonnieren Sie den FH Newsletter Jetzt abonnieren