Besser qualifiziert

Sammeln Sie Praxis

  • Ab dem 1. Semester im Umfang von mindestens 2 300 Stunden


Berufspraktika können in folgenden Bereichen absolviert werden:

  • Akutpflege: Akutkrankenanstalten mit operativen, konservativen, geburtshilflichen, pädiatrischen und/oder psychiatrischen Fachbereichen der Medizin
  • Langzeitpflege: Einrichtungen, die der stationären/teilstationären Betreuung pflegebedürftiger, alter sowie psychisch kranker Menschen dienen
  • Mobile Pflege: Einrichtungen/Organisationen, die Hauskrankenpflege, andere Gesundheitsdienste oder soziale Dienste anbieten
  • Prävention und Rehabilitation: Einrichtungen, die Gesundheitsvorsorge oder Rehabilitation anbieten


Dafür gelten folgende Regeln:

  • In jedem der oben angeführten Bereiche ist ein Praktikum zu absolvieren.
  • Mindestens 1840 Stunden der praktischen Ausbildung müssen in den oben angeführten Bereichen absolviert werden.
  • Mindestens 1060 Stunden des Praktikums müssen auf die Akutpflege entfallen.


Höchstens 320 Stunden der praktischen Ausbildung können auch in folgenden Bereichen stattfinden:

  • Bei freiberuflich tätigen Angehörigen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege
  • Öffentlicher Gesundheitsdienst (auf Gemeinde-, Bezirks-, Landes- oder Bundesebene)
  • Ordinationen und Praxisgemeinschaften im niedergelassenen Bereich
  • Betreuungseinrichtungen und sonstige Einrichtungen, sofern der Bezug zur Gesundheits- und Krankenpflege gegeben ist


Der/Dem Studierenden wird darüber hinaus ein Praktikum nach freier Wahl im Ausmaß von 160 Stunden ermöglicht.



Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GmbH

Infocenter T: +43(0)2622/89 084-0 F: +43(0)2622/89 084-99

Bleiben Sie mit dem FH Newsletter immer am neuesten Stand.

Abonnieren Sie den FH Newsletter Jetzt abonnieren