Work experience

Erasmus+ gefördertes Auslandspraktikum

  • Dauer: mindestens 2 bis maximal 12 Monate
  • jedes Unternehmen bzw. jede Trainings- und Forschungseinrichtung oder sonstige Organisation innerhalb der Erasmus+ Programmländer ist möglich. Ausnahmen davon sind Organe der Europäischen Union sowie Einrichtungen, die EU-Programme abwickeln.
  • monatlicher Zuschuss in Höhe von € 384 bis € 435 (abhängig vom Gastland)
  • Vollzeit Praktikum
  • Infoblatt, Ablauf

Optionen

PFLICHTPRAKTIKUM

  • Das Berufspraktikum ist integraler Bestandteil des Studiums.
  • Das Erasmus+ Praktikum wird im Zeugnis anerkannt (ECTS).

FREIWILLIGES PRAKTIKUM

  • Die Studiengangsleitung prüft, ob das Praktikum eine sinnvolle Ergänzung des Studiums darstellt.
  • Die Anerkennung erfolgt im Diploma Supplement.

GRADUIERTEN PRAKTIKUM

  • Die Bewerbung erfolgt noch während des Studiums.
  • Das Praktikums muss innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss des Studiums absolviert werden, eine gleichzeitige Einschreibung an einer Hochschule ist nicht möglich.
  • Der Aufenthalt wird dem zuletzt absolvierten Zyklus zugerechnet und ist demnach nur möglich, wenn noch nicht die vollen 12 Monate konsumiert wurden.
  • Die Studiengangsleitung prüft, ob das Praktikum eine sinnvolle Ergänzung des Studiums darstellt.

Generelle Regeln

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Studierenden, die einem Studium nachgehen, welches zu einem akademischen Grad führt. Außerordentliche Studierende aus Lehrgängen zur Weiterbildung sind nur dann zugelassen, wenn die Lehrgänge zu einem Master-Grad führen.
  • Ausgeschlossen sind Aufenthalte in jenem Land, in dem Studierende sich gewöhnlich aufhalten. Mobilität in das Herkunftsland ist grundsätzlich möglich, hat aber die niedrigste Priorität.
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit Behinderungen, chronischen Krankheiten und anderen Benachteiligungen sind möglich.
  • Während des Pflichtpraktikums zahlen Studierende die reguläre Studiengebühr an die FHWN. 
  • Studierende sind verpflichtet, für ausreichend Versicherungsschutz während des Praktikums Sorge zu tragen.
  • Ein online Sprachtest (OLS) vor und nach dem Auslandsaufenthalt ist füralleTeilnehmer an Erasmus+ Mobilitäten verpflichtend (Muttersprachler sind ausgenommen). Lizenzen für freiwillige online Sprachkurse sind im International Office erhältlich.

  • Erasmus+ Programmländer sind die 28 EU-Mitgliedstaaten, sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, die Türkei und die frühere jugoslawische Republik Mazedonien. Die Schweiz nimmt nicht am Erasmus+ Programm teil.

Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GmbH

Infocenter T: +43(0)2622/89 084-0 F: +43(0)2622/89 084-99

Bleiben Sie mit dem FH Newsletter immer am neuesten Stand.

Abonnieren Sie den FH Newsletter Jetzt abonnieren