Beschleunigen Sie Ihre Karriere

Verbringen Sie ein Semester im Ausland!

Interesse an einem Auslandsaufenthalt im Rahmen des FH WN Studiums?

Die FHWN bietet Studierenden im Rahmen der Kooperation mit ihren weltweiten Partnerhochschulen die Möglichkeit für ein Auslandssemester. Die Studienleistung im Ausland wird mittels ECTS anerkannt. Mit dieser Vielzahl an Programmen garantieren wir:

  • Akademischen, beruflichen und persönlichen Mehrwert
  • Internationales Netzwerk
  • Verbesserung der Sprachkenntnisse
  • Erhöhtes kulturelles Wissen und Bewusstsein

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und auf die Herausforderung, Sie durch diesen spannenden, lehrreichen und herausfordernden Prozess begleiten zu dürfen.

Ein Studium an einer internationalen Partnerhochschule stellt eine große Bereicherung im Hinblick auf die Persönlichkeitsbildung als auch die Verbesserung der Chancen am Arbeitsmarkt dar. Um Studierende bestmöglich auf den „Sprung ins Ausland“ vorzubereiten, stehen wir als kompetenter Ansprechpartner für die Planung und Durchführung von Auslandsaufenthalten an einer unserer Partnerhochschulen zur Verfügung.


Folgende Möglichkeiten für ein Auslandssemester stehen zur Verfügung: 

  • Erasmus+ Programm
    Verbringen Sie ein Austauschsemester an einer Partnerhochschule in Europa und profitieren Sie von einem Erasmus+ Zuschuss von rund 300 € pro Monat. Sie entrichten die regulären österreichischen Studiengebühren an der FHWN, sind jedoch von den Studiengebühren an der Partnerhochschule befreit.
  • Joint Study Programm
    Verbringen Sie ein Austauschsemester an einer außereuropäischen Partnerhochschule. Sie entrichten die regulären österreichischen Studiengebühren an der FHWN, sind jedoch von den Studiengebühren an der außereuropäischen Partnerhochschule befreit.
  • Free Mover
    Wenn ein Auslandsstudium an einer Hochschule angestrebt wird, mit der kein bilaterales Abkommen besteht, gibt es die Möglichkeit, sich als Free Mover an der gewünschten Hochschule zu bewerben. In diesem Fall muss das Auslandssemester vom Studierenden selbst organisiert werden. Zu beachten ist, dass sowohl die Studiengebühren an der FHWN als auch die Studiengebühren an der Gasthochschule in voller Höhe vom Studierenden selbst zu entrichten sind. Da kein Abkommen zwischen den Hochschulen besteht, muss die Kompatibilität des Lehrveranstaltungsangebotes zusätzlich abgeklärt werden. Darüber hinaus gilt es zu beachten, dass ein solches Studium einen hohen organisatorischen Aufwand bedeutet.





Fachhochschule Wiener Neustadt für Wirtschaft und Technik GmbH

Infocenter T: +43(0)2622/89 084-0 F: +43(0)2622/89 084-99

Bleiben Sie mit dem FH Newsletter immer am neuesten Stand.

Abonnieren Sie den FH Newsletter Jetzt abonnieren